ZiB Ausdruck-Eindruck



Heute geht mein Zitat im Bild wieder zu 
Eine einzelne leuchtende Rose mitten in einem 
Labyrinth, das wohl niemand mehr als Besinnungsweg nutzt, 
so "verwildert" wie es dort war
und doch findet sich Schönheit auch an
diesem verlassenen und einsamen Ort


und gleichzeitig geht mein Beitrag 
 zum T in die neue Woche
mit einem unspektakulären und doch irgendwie reizvollen Torbogen in dieses vereinsamte “Steinelabyrinth”





Kommentare

  1. Liebe Ulla,
    gerade habe ich wieder gemerkt,
    wie gerne ich bei dir ankomme, verweile und deine schönen Worte genieße,
    in Schrift und Bild!
    Vielen lieben Dank dafür, tut einfach gut!
    Ein schönes Wochenende dir,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Gut gesprochen, liebe Ulla und toll ins Bild gesetzt. Im Zentrum, umrahmt von Rosendornen ist sie auch geschützt und sicher. Dieser Besinnungspfad ruft tatsächlich auf, nachzudenken und Schritte sorgsam zu setzen...

    ...ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Noch ein letztes Mal die Schönheit zeigen...vielleicht hat jemand ein Einsehen und pflegt die Rose, die doch sehr mitgenommen aussieht. Die Worte passen 100%ig zum Bild! Sehr beeindruckend und ausdrucksstark.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ulla,
    ein Moment des Innehaltens - mehr noch bei dem Torbogen und dem Steinlabyrinth - so einsam und doch oder gerade deswegen schön?
    Wunderbare Worte hast du für diese Rose gefunden - vielleicht findet sich ja noch jemand und nimmt sich ihrer an!
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Ja Ulla, wir müssen nur die Augen aufmachen, um die "schüchternen" Schönheiten zu entdecken!!
    Ein sonniges Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulla,
    ich freue mich jedesmal wie ein Kind, wenn ich plötzlich und unerwartet eine schöne Blüte entdecke. Der Torbogen sollte sicher mit Ranken bepflanzt und umrankt werden. Und das ist er vergessen worden.... schade! Gerade zu den Steinen hätte etwas Frisches gut gepasst.
    Angenehmes Wochenende und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Man fragt sich in der Tat, weshalb da ein Bogen steht - irgendwie hat er/es aber was.
    Die Rose und deine Worte sind wunderschön! - Ein schönes Wochenende! Martina

    AntwortenLöschen
  8. So mitten im Grün verwildert eine Rose ist schon sehr ausdrucksstark. Der Torbogen...ja vielleicht sollte es ein Rosenbogen werden, wer weiß.
    Liebe Grüße zu dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  9. Toll...beide Aufnahmen. Die Rose, eine Königin, selbst in diesem verwildertem Grundstück wirkt sie so und trotz der Nichtbeachtung mit ihrer Blüte....und schwupp wird sie gesehen und wundervoll für dieses ZiB eingesetzt. Tolle Worte hast du dazugeschrieben. Auch das T gefällt mir sehr gut. Ob hier vielleicht irgendwann einmal Rose rumgerankt sind?

    Danke dir jedenfalls für die schönen Aufnahmen und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen entspannten Sonntag und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  10. Ein schöner Beitrag, liebe Ulla. Wie wundervoll Deine Worte mit dem Bild harmonieren. Sie verleihen der Einsamkeit beider gezeigten Orte die Würde, die sie verdient haben.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ulla,

    beides gefällt mir sehr gut, deine schönen Worte zu der Rose und auch der Torbogen. Den stelle ich mir aber vor, wie er schön von einer rankenden Pflanze umwunden wird.

    Eine schöne, neue Woche wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  12. Ulla, dieses Steinlabyrinth mit dem Torbogen – das hat was!
    Aber, sowas von, ich bin begeistert.
    Und natürlich braucht ein Labyrinth einen Eingang, und dieser klarer, graziöser Eisenbogen im Kontrast zu der Steine – was für eine Wirkung ist das, bahhh!
    Wundervoll ist das.
    Sag mal, und Mitten in diesem Labyrinth eine leuchtende Rose?
    Das sind wohl weitere Worte überflüssig…
    Danke für diesen bezaubernden Post, liebe Ulla:)
    Allerliebste Augustgrüße, deine Grażyna

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Kontakt

Liebe BesucherInnen meines Blogs
und LeserInnen meiner Posts

Ich freue mich sehr über jede positive Rückmeldung
und spreche euch hiermit meinen allerherzlichsten Dank aus!



Alle meine Texte und Bilder unterliegen dem copyright (c)
Sie sind Teil meines kreativen und geistigen Schaffens
und dürfen nur mit Genehmigung verwendet werden.

Anfragen sind möglich unter:
erzaehlkunst@web.de